Klöckner will Regeln zur Düngung abfedern

Berlin. Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will nötige weitere Verschärfungen der Düngeregeln in Deutschland wegen zu viel Nitrats im Grundwasser mit Hilfen für die Bauern flankieren. Das geht aus einem gemeinsamen Papier Klöckners mit der nordrhein-westfälischen Ressortchefin Ursula Heinen-Esser (CDU) hervor. Die Ministerinnen schlagen eine stärkere Förderung von Investitionen für Lagerstätten und Maschinen vor, die zu einer Emissionsminderung bei Gülle führen. Gebiete mit einer hohen Belastung sollten differenziert ausgewiesen werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung