Werbung

Barley will Bau von Ladestationen erleichtern

Berlin. Bundesjustizministerin Katarina Barley will Mietern und Eigentümern die Errichtung von Ladestationen für Elektroautos erleichtern. »Der Einbau von Ladesäulen darf nicht an komplizierten Regelungen im Eigentumsrecht scheitern«, sagte die SPD-Politikerin am Montag. Elektromobilität werde erst durch eine flächendeckende Versorgung mit Lademöglichkeiten attraktiv, so Barley. Das Justizministerium werde gesetzliche Regelungen für den Einbau von Ladestationen schaffen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte für ein Förderprogramm für private Ladestationen eine Milliarde Euro zusätzlich gefordert. Deutlich mehr E-Autos gelten als wichtig, damit Deutschland die Klimaziele 2030 im Verkehr erreichen kann. Dazu muss aber die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!