Kohlekraftwerk als Teil der Energiewende

In der Lausitz baut das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ein neues Institut für CO2-arme Industrieprozesse auf. Mit zwei Standorten im brandenburgischen Cottbus sowie im sächsischen Raum Görlitz/Zittau soll das Institut im Sommer offiziell starten.

Der Plan ist bereits länger bekannt. Brandenburg hat Fördermittel für das Institut in seinem Doppelhaushalt 2019/20 vorgesehen. 12,2 Millionen Euro spendiert das Bundesland, davon 2,2 Millionen Euro für Personal- und Sachkosten. Weitere Mittel stellen der Freistaat Sachen und der Bund zur Verfügung.

Brandenburgs Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) stellte das Vorhaben am Dienstag im rot-roten Kabinett vor. «Mit der Ansiedlung von hochkarätigen Forschungseinrichtungen im Umfeld d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 338 Wörter (2455 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.