Von wegen Spaß

Martin Sonneborn macht im EU-Parlament Politik. So arbeitsscheu wie er sich gibt, ist er nicht

  • Von Marion Bergermann, Brüssel
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.
Martin Sonneborn vor dem Gebäude des EU-Parlaments in Brüssel

Es ist windig, der Himmel grau wie die hohen Gebäude des EU-Parlaments. Brüssel. Martin Sonneborn und sein Assistent überqueren den Parlamentsvorplatz. Sie diskutieren, ob die Kommissarin für Wettbewerb, Margrethe Vestager, Chancen hat, Kommissionspräsidentin zu werden.

Die beiden kennen den Politikbetrieb sehr gut. Dabei hat Sonneborn immer damit kokettiert, als EU-Abgeordneter spät aufzustehen und auch sonst nicht so richtig teilzunehmen am Parlamentsleben. Aber nun arbeitet der 53-Jährige. Und zur nächsten EU-Parlamentswahl kandidiert er wieder für die satirische PARTEI (Partei für Arbeitsschutz, Rechtsstaatlichkeit, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative).

In der Abgeordneten-Bar im Parlament haben nur die gewählten Volksvertreter*innen und ihre Gäste Zutritt. Gedämpftes Stimmengewirr, Männer in dunklen Anzügen, Frauen in Kostümen. Sonneborn trägt wie oft ein ungebügeltes, schwarzes Hemd. Ein ältere...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1395 Wörter (9660 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.