Ein Toter bei Protesten in Sudan gegen Regierung

Khartum. Bei Protesten gegen den sudanesischen Präsidenten Omar al-Baschir ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. In der Hauptstadt Khartum gingen am Samstag Tausende Menschen gegen al-Baschir auf die Straße, die Menge marschierte bis vor das Armeehauptquartier. Auf dem Gelände befinden sich auch die Residenz des Präsidenten und das Verteidigungsministerium. Die Polizei trieb die Mensch mit Tränengas auseinander. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung