Werbung

Ein Toter bei Protesten in Sudan gegen Regierung

Khartum. Bei Protesten gegen den sudanesischen Präsidenten Omar al-Baschir ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. In der Hauptstadt Khartum gingen am Samstag Tausende Menschen gegen al-Baschir auf die Straße, die Menge marschierte bis vor das Armeehauptquartier. Auf dem Gelände befinden sich auch die Residenz des Präsidenten und das Verteidigungsministerium. Die Polizei trieb die Mensch mit Tränengas auseinander. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!