Werbung

Seriensiegerin

Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal den Weltcup gewonnen. Beim Finale in Göteborg setzte sich die Weltranglistenerste im Sattel der Stute Weihegold mit 88,871 Prozentpunkten in der Kür wie schon 2017 in Omaha und 2018 in Paris gegen Vizeweltmeisterin Laura Graves durch - wieder einmal. Zum dritten Mal in Folge hatte die US-Reiterin den Angriff auf den Weltcup angekündigt, und zum dritten Mal unterlag sie. nd

Fotos: imago/eventfoto54, imago/Perenyi, dpa/Larsson

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!