Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Unzulässige Werbung mit »Garantie bis zu fünf Jahren«?

Wettbewerbsrecht

  • Von Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz GmbH
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Zu dieser Entscheidung ist das Landgericht Düsseldorf mit Urteil vom 5. September 2018 (Az. 12 O 204/17) gekommen.

Im verhandelten Fall ging es darum, dass ein Fahrradhändler auf Seite zwei einer Werbebroschüre für E-Bikes den Hinweis »Garantie bis zu fünf Jahre!« optisch besonders hervorgehoben hatte. Die vollständigen Garantiebedingungen fanden sich in einer Fußnote auf Seite drei quer zur Leserichtung.

Hier erfuhr der Leser, dass eine »landesweite Garantie« gegeben werde. Käufer bekämen bei normaler Nutzung und Pflege des E-Bikes zwei Jahre Garantie auf Akku und Motor. Außerdem war dort von einem »landesweiten Netzwerk mit E-Bike Servicecentern« und »Service bei Ihnen zu Hause, in ganz NRW!« die Rede. Es gab sogar eine Landkarte mit Werkstattsymbolen. Allerdings hatte der aus den Niederlanden stammende Händler in Nordrhein-Westfalen gar kein einziges Servicecenter für E-Bikes.

Daraufhin mahnte ein ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.