Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Unten links

Nicht schon wieder Brexit! Wer soll das noch ertragen? Aber es muss sein. Leider. Jeden Tag geschieht schließlich etwas Neues, was die Briten dem Brexit oder Europa ein Stück näher bringt. Wer die Details nicht mehr versteht, ahnt, was es heißt, Abgeordneter des britischen Unterhauses zu sein. Einen Trost gibt es immerhin. Wie bei jeder Tunnelfahrt wird am Ende ein Licht sein, und das Dunkel endet so plötzlich, wie es begann. Dann werden alle anderen Staaten aus der EU ausgetreten sein - nur Großbritannien noch nicht. Dabei ist es so leicht. Vorwärts oder rückwärts. Kein Links, kein Rechts, kein Oben oder Unten. Theresa May hat es Hunderte Male exerziert. Am Dienstag reiste sie wieder nach Berlin und Paris, um sich bei den Hauptverursachern zu vergewissern, was noch einmal die Gründe für den Brexit waren. Kurze Erholung von den Gleichgesinnten zu Hause, um sich an einer kalten Schulter einmal richtig auszuweinen. Und dann aber in drei Teufels Namen: Do it! Brexit! uka

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln