Nur der Aufschub steht fest

EU-Staats- und Regierungschefs setzen neue Brexit-Frist auf 31. Oktober

  • Von Nelli Tügel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Spät in der Nacht ist die Entscheidung der EU-27 gefallen, die Brexit-Frist zu verlängern. Dies zu betonen scheint wichtig, denn so wird unterstrichen: Hier musste ein Kompromiss errungen werden. Doch eigentlich stand der Aufschub nie wirklich zur Debatte. Denn die Konsequenz des Nichtgewährens eines solchen wäre gewesen, dass das Vereinigte Königreich am Freitag ohne Austrittsabkommen die EU verlassen hätte - und dieses Risiko wollte niemand in der EU eingehen. Auch der französische Präsident Emmanuel Macron nicht, an dem allerdings ein von anderen präferierter längerer Aufschub um bis zu zwölf Monate scheiterte. Nun ist die Frist auf den 31. Oktober datiert, wobei - da dies nun schon zweimal getan wurde - weitere Fristverschiebungen ganz und gar nicht ausgeschlossen sind.

Dafür, dass auf Drängen Frankreichs dennoch nur der 31. Oktober und...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 438 Wörter (2781 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.