Drohende Eskalation im russischen Kaukasus

Ein Abkommen über Gebietsänderungen zwischen Tschetschenien und Inguschetien löst Massenproteste aus

  • Von Bernhard Clasen
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

So viele Menschen sind seit Jahren nicht mehr in der Russischen Föderation auf die Straße gegangen, um gegen die Machthaber zu protestieren. Bis zu 40 000 Menschen - so unterschiedliche Schätzungen - protestierten seit Ende März in der inguschetischen Hauptstadt Magas, der kleinsten Teilrepublik Russlands.

Anlass der Proteste ist eine am 26. September 2018 unterzeichnete Vereinbarung über einen geänderten Grenzverlauf zwischen Republikpräsident Junus-bek Jewkurow und dem Chef der Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow. Diese Vereinbarung, so die Demonstranten, sei ein Gebietsverlust für Inguschetien. Sieben Prozent seines Territoriums, heißt es auf der oppositionellen Internetplattform meduza.io, würden Inguschetien durch diese Vereinbarung verloren gehen.

Nun gehen die Behörden der Nordkaukasus-Republik gegen die Wortführer der Aktionen vor. 40 Aktivisten, so das auf den Kaukasus spezialisierte Internetportal kavkaz-uze...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 683 Wörter (5073 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.