Lügde bringt Innenminister in Bedrängnis

NRW-SPD fordert Rücktritt von CDU-Minister Reul

  • Von Sebastian Weiermann
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Es ist ein schier unglaublicher Vorgang: Über Jahre missbrauchten mehrere Männer auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde Kinder. Ihre Taten nahmen die Beschuldigten auf, ließen teilweise andere Männer im Internet live zusehen. Die Polizei ermittelt mittlerweile gegen acht Männer, sie sollen mindestens 40 Opfer haben. Weitere Verdachtsfälle werden geprüft. Der Missbrauch hätte schon vor Jahren aufgedeckt werden können, wenn Jugendämter und Polizei gegebene Hinweise ernst genommen hätten. Mittlerweile wird gegen Polizeibeamte und Jugendamtsmitarbeiter ermittelt.

Am vergangenen Freitag enthüllten WDR, NDR und »Süddeutsche Zeitung« eine neue Panne. Der mutmaßliche Tatort, ein Campingwagen, war von Polizei und Staatsanwaltschaft nach mehreren Durchsuchungen freigegeben worden. In der letzten Woche war ein Abrissunternehmen angerückt. Bei den Abrissarbeiten wurden fünf Datentr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 421 Wörter (2917 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.