Beschenkt

«Der Zwerg» in Berlin

  • Von Stefan Amzoll
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Zwerg« ist in Musik gesetztes, geronnenes Unglück. Kolonialistische Attitüden, falsche Versprechungen, Niedertracht treibt die Oper bis zum dramatischen Exzess. Jenes nach dem Kunstmärchen »The Birthday of the Infanta« von Oskar Wilde komponierte Stück, Libretto von Georg C. Klaren, Uraufführung 1922, handelt nicht lediglich von dem einen Zwerg, sondern umfasst die Missgeschicke unzähliger. Mit der Oper, wie sie jetzt von Tobias Kratzer in Berlin inszeniert wurde, seinem Erstling an der Deutschen Oper, gelang ein Hammer. Sie versetzt der Jetztwelt einen Schlag in die Magengrube. Ein Zwerg als Protagonist der Oper? Keine Kleinigkeit.

Jener aber ist kein gewöhnlicher Zwerg. Im praktischen Zusammenhang der Oper ist er schlicht ein Geschenk, eine Sondergabe für die Infantin. Dieselbe begeht eben ihren 18. Geburtstag. Auf der Bühne turteln Mädchen umher, steigen hinauf auf die Balkone des hell erleuchteten Festsaals, fotografieren mit i...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 542 Wörter (3579 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.