Wie sicher sind diese Zahlungsmittel?

Giro- und Kreditkarten (Teil 2 und Schluss)

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Angesichts des hohen Schadens, der vor allem beim »virtuellen« Karteneinsatz im Internet entsteht, arbeiten Polizei, Banken, Kartengesellschaften und Einzelhandel an der Bekämpfung von Onlinebetrug. Gute Ergebnisse wurden nach Aussage von Händlern und Finanzanbietern vor allem mit »3D Secure Authentication« (verbesserte Prüfung der korrekten Identität von Zahler und Empfänger) als auch mit dem Verfahren der »Tokenization« (Ersetzen der sensiblen Kartendaten im Bezahlprozess durch einen Zahlencode) erzielt.

Die Abwehr von Betrugsversuchen durch rechtzeitige Erkennung auf Grundlage von »neuronalen« IT-Systemen führte im Vergleich zu früheren Erhebungen ebenfalls zu geringeren Schäden. Dennoch hat der Kartenbetrug nach Einschätzung unabhängiger Experten seit Beginn des Jahrzehnts massiv zugenommen.

Damit Sie sich bestmöglich schützen, sollten Sie einige Regeln beherzigen. Die hier vorgestellten basieren auf den Ratschlägen der P...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 774 Wörter (5310 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.