Werbung

Hähnchenfleisch ist häufig kontaminiert

Berlin. In mehr als jeder zweiten Hähnchenfleischprobe aus deutschen Supermärkten finden sich einer Untersuchung zufolge antibiotikaresistente Erreger. Die Organisation Germanwatch ließ insgesamt 59 Fleischproben aus den Ketten Lidl, Netto, Real, Aldi und Penny prüfen - in 56 Prozent der Fälle fanden sich die Erreger. Germanwatch sprach am Dienstag bei der Vorstellung der Ergebnisse von »alarmierend hohen Resistenzraten«. Mehr als jede dritte Probe war den Ergebnissen zufolge mit Resistenzen gegen Reserveantibiotika kontaminiert. Diese sind für den Menschen besonders wichtig, da sie bei Erkrankten dann wirken müssen, wenn andere Antibiotika nicht mehr anschlagen. Die Bundesregierung habe »bei der Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen aus Massentierhaltungen bisher versagt«, so Reinhild Benning von Germanwatch. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!