Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Zentrum für Zuwanderung wird eröffnet

Frankfurt (Oder). Am 24. April eröffnet die Stadt Frankfurt (Oder) offiziell das erste »Kommunale Integrationszentrum« des Landes Brandenburg. Es soll als Schnittstelle für alle Belange der Integration fungieren: Arbeit, Sprachkurse, Gesundheitsversorgung, Wohnung, Kita- und Schulplätze, Freizeitmöglichkeiten. Die Stadt bündele in dem Zentrum alle Aufgaben der Betreuung und Integration unter einem Dach, so Gabriel Hesse, Sprecher des Sozialministeriums, mit kurzen Abstimmungswegen: Es befindet sich im Gebäudekomplex von Arbeitsagentur und Jobcenter in der Frankfurter Innenstadt. Man solle nicht mehr von einer Behörde zur nächsten rennen müssen, sagt der Leiter des neuen Zentrums, Marcus Aust. Das Angebot richtet sich nicht nur an Geflüchtete. Mehr als zehn Prozent der rund 58 000 Frankfurter sind nichtdeutscher Herkunft. Viele hätten im Kampf gegen Sprachbarrieren oder im Behördendschungel ähnliche Probleme. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln