Werbung

Abgesagtes Osterfeuer gerät in Brand

Bad Driburg. Ein abgesagtes Osterfeuer in Bad Driburg (Nordrhein-Westfalen) ist in der Nacht zu Mittwoch doch noch abgefackelt. Nun werde ermittelt, ob jemand den mehrere Meter hohen Holzhaufen mit Absicht anzündete, so die Polizei. Das offizielle Osterfeuer war am Sonntag abgesagt worden, weil sich ein Wald und eine Scheune in unmittelbarer Nähe befinden. Durch die Trockenheit fürchtete man Brandgefahr durch Funkenflug. Am späten Dienstagabend habe der Haufen dann in Flammen gestanden. Die Feuerwehr löschte den Brand. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!