Neue Schlappe für Geraer Staatsanwalt

Durchsuchung einer Wohnung war rechtswidrig

  • Von Sebastian Haak
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Für David R. ist es ein großer Erfolg. Doch richtig ausgelassen freuen kann sich der Mann nicht darüber, der Vorsitzender des Stadtjugendrings in Erfurt ist. Zwar hat das Landgericht Gera in einem vor wenigen Tagen ergangenen Beschluss festgestellt, dass die Staatsanwaltschaft Gera und das dortige Amtsgericht rechtswidrig handelten, als sie die Polizei im März 2018 losschickten, um die Privatwohnung von R. zu durchsuchen. Die bei der Razzia bei ihm sichergestellten Gegenstände müssten ihm »unverzüglich« wieder ausgehändigt werden, heißt es in dem Beschluss des Landgerichts, der »nd« vorliegt. Damit erfüllt sich für R. eine Forderung, die er seit dem Tag der Durchsuchung erhebt. Er will alle Handys, Computer, USB-Sticks und Festplatten wiederhaben, die die Beamten damals bei ihm sicherstellten.

Seine Freude ist aber auch getrübt. Dass so viel Zeit zwischen den Durchsuchungen bei ihm und diesem Beschluss des Landgerichts vergangen s...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 486 Wörter (3227 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.