• Berlin
  • Kommunales Integrationszentrum

Freundlich in Frankfurt

In der Oderstadt will man in Sachen Zuwanderung neue Wege beschreiten

  • Von Claudia Krieg
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Siham Abdo ist aufgeregt. »Ich wollte hier im Kommunalen Integrationszentrum wissen, ob mein Berufsabschluss anerkannt wird oder ob ich besser eine neue Ausbildung anfangen soll.« Innerhalb einer Woche habe sie einen Termin bekommen, erzählt Abdo. »Meine Bewerbungsunterlagen wurden aktualisiert, meine Schulzeugnisse zur IHK nach Cottbus geschickt. Schon nach wenigen Tagen kam die Nachricht der teilweisen Anerkennung.«

Bei der offiziellen Eröffnung des Kommunalen Integrationszentrums (KI) der Stadt Frankfurt (Oder) am Mittwoch dieser Woche spricht die junge Frau über diese Erfahrung. Sie gehört zu den Menschen, die in den frisch eingerichteten Räumen im neuen Vorzeigeprojekt der Stadt in der Heinrich-von-Stephan-Straße 2 seit Anfang März beraten wurden. »Unkompliziert und effektiv«, wie die Syrerin sagt. Innerhalb weniger Wochen klärte sich ihre berufliche Perspektive in Deutschland, und sie konnte ihre Ausbildung als Vermessungste...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 849 Wörter (5946 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.