Kampagne gegen Malaria

In Malawi hat nach jahrelangen Vorbereitungen die weltweit erste Impfkampagne gegen Malaria begonnen. Sie ist Teil eines Pilotversuchs, bei dem bis 2022 jedes Jahr insgesamt rund 360 000 Kleinkinder gegen die gefährliche Krankheit geimpft werden sollen. In Ghana und Kenia soll die Impfkampagne in Kürze begonnen werden. Der über drei Jahrzehnte entwickelte Impfstoff »RTS,S« wirkt gegen den in Afrika verbreiteten Malaria-Erreger Plasmodium falciparum. Die Impfung bietet allerdings nur unvollständigen Schutz. In der größten klinischen Studie mit rund 15 000 Kindern hat der Impfstoff rund 40 Prozent der Erkrankungen verhindert. dpa/nd