Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt

Brandenburg an der Havel. Bei einem schweren Unfall zwischen Brandenburg an der Havel und Fohrde ist Sonntagnacht ein Mensch ums Leben gekommen. Der 31-Jährige war mit seinem Auto auf der Bundesstraße 102 in einer langgezogenen Kurve von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht. Der Fahrer starb noch im Wagen, das Auto brannte vollständig aus. Die Bundesstraße war wegen Löscharbeiten bis in die frühen Morgenstunden vollgesperrt. Die genaue Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei geht aber davon aus, dass der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Ein Gutachter untersuchte die Unfallstelle. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung