Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Wir müssen die Gewerkschaften erneuern«

Die US-Organizerin Jane McAlevey kritisiert das Establishment der Arbeitervertretung und fordert mehr Basisarbeit

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Sie sind von Beruf Organizer. Was genau machen Sie?

Ich organisiere Menschen, und das seit über 25 Jahren. Der Job des Organizers ist, Tausenden und Abertausenden Menschen beizubringen, wie sie Auseinandersetzungen kollektiv führen und gewinnen. Einige nennen mich auch Aktivistin, Autorin oder Akademikerin, weil ich einen Doktortitel habe und einige Bücher geschrieben habe. Außerdem bin ich Verhandlerin und werde von den Gewerkschaften für schwere Tarifvertragsverhandlungen beauftragt.

Was haben Sie als Kind gelesen? Kinderbücher oder Bücher über Gewerkschaften?

Nichts. Niemand las mir vor. Wir waren neun Kinder, meine Mutter lag mit Krebs im Sterben, als ich noch sehr klein war. Mein Vater war Gewerkschaftsführer, der in die Politik ging. In diesen Jahren war ich bei vielen Sitzungen und Verhandlungen dabei, saß bei wichtigen Tarifverhandlungen unter dem Schreibtisch meines Vaters und habe gemalt. Und ich verbrachte ein...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.