Werbung

Tausende demonstrieren in Hamburg für bezahlbare Mieten

Beim »MietenMove« in der Hanstestadt sind bis zu 6000 Teilnehmer auf der Straße

  • Lesedauer: 1 Min.

Hamburg. Ein breites Bündnis aus linken Gruppen und Initiativen hat am Wochenende in Hamburg gegen steigende Mieten demonstriert. Tausende zogen am Samstag beim »MietenMove« vom Rathaus durch die Innenstadt bis zu den Landungsbrücken. Bemalte Wagen und hupende Traktoren gehörten zu der bunten Parade mit lauter Musik.

Die Organisatoren verlangten unter dem Motto »Mietenwahnsinn stoppen« vom rot-grünen Senat in der Hansestadt eine radikale Umkehr in der Stadtentwicklungspolitik. Sie wollen unter anderem mehr Schutz vor Mieterhöhungen, ein großangelegtes kommunales Wohnungsbauprogramm und mehr Sozialwohnungen mit unbefristeter Mietpreisbindung.

Die Polizei sprach von 3000 Teilnehmern, die Veranstalter von rund 6000. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!