Kandidat mit 78 Jahren und 47 Miniaturbüchern

Der Frankfurter Stadtverordnete Erik Rohrbach (LINKE) tritt bei der Kommunalwahl am 26. Mai noch einmal an

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Stadtverordnete Erik Rohrbach (LINKE) macht sich nichts aus Fisch. Er isst ihn nicht gern. Aber das Stadtfest »Bunter Hering« in Frankfurt (Oder), das schmeckt im, wie er bekennt. Zum politischen und menschlichen Anstand gehört für Rohrbach, darauf hinzuweisen, dass die Idee, ein solches Fest zu feiern, der einstige Kulturdezernent Markus Derling (CDU) hatte. So ein Lob für einen Politiker einer konkurrierenden Partei mag kurz vor der Kommunalwahl am 26. Mai ungewöhnlich sein. Aber so ist Rohrbach nun einmal - fair, tolerant, eher auf der Suche nach Gemeinsamkeiten als erpicht auf Dinge, die trennen.

»Meine Vision von einer sozialistischen, friedlichen und solidarischen Gesellschaft bedeutet vor allem, die Menschen dafür zu gewinnen. Sonst geht nichts«, sagt Rohrbach. Er ist ein Liebhaber kleinformatiger Miniaturbücher, schreibt und verlegt selbst welche und verschickt sie an Sammler. Am Montagabend sollte sein mittlerweile 47...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 731 Wörter (4832 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.