Weniger Analphabeten in Deutschland

Laut Studie gibt es 6,2 Millionen Menschen, die nur unzureichend lesen und schreiben können

  • Von Stefan Otto
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die hohe Zahl mag erschrecken. Rund 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. 12,1 Prozent der Menschen zwischen 18 und 64 Jahren können zwar einzelne Sätze erfassen, aber keine zusammenhängenden Texte. Die Fachwelt ist von dem Ergebnis der Studie der Universität Hamburg überrascht, denn ihr zufolge gibt es deutlich weniger funktionale Analphabeten als noch vor neun Jahren. Da hatte die Zahl noch bei rund 7,5 Millionen gelegen.

Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sieht in dieser Tendenz einen Erfolg der Bildungspolitik. Die habe in den letzten Jahren viel dafür getan, das Thema zu enttabuisieren und Selbstlernangebote zu schaffen. Nicht zuletzt habe eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit dazu beigetragen, Verständnis für die Betroffenen zu erhöhen, erklärte die Ministerin. Die Bundesregierung hatte ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 386 Wörter (2760 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.