Augenlicht risikoarm retten

Neue OP-Techniken machen es möglich: Die Hornhaut des Auges ist das am häufigsten gespendete Gewebe

  • Von Winfried Wagner
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Menschen mit Augenkrankheiten kann durch moderne Operationstechniken schneller geholfen werden - es braucht aber deutlich mehr Hornhautspender. Das erklärte Marzin Börgel, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG), in der vergangenen Woche in Neubrandenburg. Derzeit gebe es etwa 8000 Hornhauttransplantationen bundesweit im Jahr, aber nur 6500 Augenhornhäute würden in Deutschland gespendet. In fünf bis zehn Jahren werde mit 10 000 bis 12 000 nötigen Operationen dieser Art gerechnet. Ein Grund sei die demografische Entwicklung.

»Es wird auch früher operiert, um den Betroffenen weitere Verschlechterungen der Sehkraft zu ersparen«, sagte der neue Leiter der Augenklinik in Neubrandenburg, Christian Karl Brinkmann. Die OP-Technik sei zudem immer risikoärmer. Am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg fand die Jahrestagung der DGFG statt, der als Gesellschafter die Universitätskliniken Dresden, Hannover, L...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 473 Wörter (3360 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.