Vergangenes

Ausstellung I

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls nimmt das Stadtmuseum Berlin den Ostteil der deutschen Hauptstadt in den Fokus. Die Ausstellung »Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt« ist von Freitag an bis zum 9. November im Ephraim-Palais zu sehen. Im Zentrum steht die Frage, was das soziale und kulturelle Leben Ost-Berlins als Hauptstadt der DDR prägte. Der Schwerpunkt liegt auf dem Zeitraum von Ende der 60er Jahre bis November 1989. Die Themen reichen vom Wohnen und Arbeiten bis zu Konsum und Kultur, Ost-Berlin als Schaufenster und Machtzentrum der DDR. Auf 700 Quadratmetern werden mehr als 1000 Objekte gezeigt, von einer Rakete bis zum Skateboard. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung