Razzia in zwei Asylheimen

Brandenburg/Havel. Die Polizei hat am Donnerstag zwei Asylheime in Brandenburg/Havel und Letschin durchsucht und je zwei Bewohner festgenommen. Sie sind 18 und 19 Jahre alt. Es sei um Beweismittel und die Vollstreckung von Haftbefehlen gegangen, teilten die Polizeidirektion West und die Staatsanwaltschaft Potsdam mit. Es gibt noch weitere Beschuldigte. Seit Anfang 2018 sollen sich mehrere jugendliche Tschetschenen zusammengeschlossen haben, um in Brandenburg/Havel Bargeld, Mobiltelefone, Bekleidung und Fahrräder zu stehlen. Darüber hinaus seien Gewaltdelikte und Diebstähle in anderen Orten in Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt begangen worden. Ermittelt wird wegen 84 Straftaten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung