Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Razzia in zwei Asylheimen

Brandenburg/Havel. Die Polizei hat am Donnerstag zwei Asylheime in Brandenburg/Havel und Letschin durchsucht und je zwei Bewohner festgenommen. Sie sind 18 und 19 Jahre alt. Es sei um Beweismittel und die Vollstreckung von Haftbefehlen gegangen, teilten die Polizeidirektion West und die Staatsanwaltschaft Potsdam mit. Es gibt noch weitere Beschuldigte. Seit Anfang 2018 sollen sich mehrere jugendliche Tschetschenen zusammengeschlossen haben, um in Brandenburg/Havel Bargeld, Mobiltelefone, Bekleidung und Fahrräder zu stehlen. Darüber hinaus seien Gewaltdelikte und Diebstähle in anderen Orten in Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt begangen worden. Ermittelt wird wegen 84 Straftaten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln