Luxemburger kriegen neuen Feiertag

Luxemburg. Die Luxemburger haben am Donnerstag die europäische Einigung erstmals bei einem gesetzlichen Feiertag zelebrieren können. Das Großherzogtum ist nach Angaben der Regierung damit das erste Land des Kontinents, in dem der Europatag am 9. Mai ein »richtiger« Feiertag ist. Der französischen Außenministers Robert Schuman hatte am 9. Mai 1950 zur Gründung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl aufgerufen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung