• Berlin
  • Berliner Abgeordnetenhaus

»Ohne uns kann hier niemand arbeiten«

Wer ins Berliner Abgeordnetenhaus hineingeht, kommt an ihnen nicht vorbei: den Mitarbeitern vom Ordnungsdienst. Martina Alter ist am längsten dabei

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Sie haben heute Morgen um 6 Uhr angefangen?

Um 5.40 Uhr. Das ist unser Beginn. Und es geht bis 13.52 Uhr.

13.52? Was ist das für eine Uhrzeit?

Das sind die Arbeitszeiten, die im Tarifvertrag festgelegt wurden. Wir haben 38,5 Stunden in der Woche, und das wird dann auf die Tage umgerechnet.

Sie arbeiten in Vollzeit?

Ja, Vollzeit. In drei Schichten. Früh-, Spät-, Nachtschicht. Das wechselt alle sieben Tage, und dazwischen haben wir zwei Tage frei.

Das klingt anstrengend.

Anstrengend, ja. Aber sehr abwechslungsreich. Der Plan wechselt stündlich: Wir sitzen eine Stunde, wir stehen eine Stunde und laufen eine Stunde. Wenn wir um 5.40 Uhr mit der Frühschicht anfangen, ist erstmal die Übergabe von der Nachtschicht dran. Da werden zum Beispiel Schäden mitgeteilt, also wenn eine Toilette kaputt ist, das Licht nicht geht. Anschließend werden die Zeitungen geliefert, die sortieren wir. Die Fraktionen bekommen ih...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1193 Wörter (7424 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.