Werbung

Straßenmeistereien in NRW insektenfreundlich

Marl. Bienen und andere Insekten sollen sich künftig auf den Betriebshöfen der 80 Autobahn- und Straßenmeistereien Nordrhein-Westfalens wohlfühlen. Auf dem Gelände der Meisterei Marl hat der Landesbetrieb Straßen.NRW am Montag vorgestellt, wie eine insektenfreundliche Meisterei aussehen kann. In einem Pilotprojekt wurden unter anderem blühende Büsche rund um das Verwaltungsgebäude gepflanzt und eine Trockenmauer angelegt, die Unterschlupf für Kleinlebewesen bietet. Zwei Obstbäume sollen Insekten anlocken. Auszubildende werden Insektenhotels bauen. In Marl wurden 30 Sträucher gepflanzt, darunter Europäischer Pfeifenstrauch, Gewöhnlicher Schneeball, Weißdorn und Liguster. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln