Lange und breite Stimmzettel

Der Landeswahlleiter hatte Schwierigkeiten, eine Druckerei für die Listen zu finden

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit 94 Zentimetern Länge wird die Wahlliste zu den Europawahlen die längste sein. Man habe Schwierigkeiten gehabt, eine Druckerei zu finden, die imstande ist, einen solchen »Zettel« zu produzieren, sagte Landeswahlleiter Bruno Küpper am Montag.

Zeitgleich finden am 26. Mai in Brandenburg auch Kommunalwahlen statt. Es wird dabei auch über 264 ehrenamtliche und zwei hauptamtliche Bürgermeister entschieden. In sieben Gemeinden habe sich niemand gefunden, der als ehrenamtlicher Bürgermeisters kandidiert. Dort werde dann die Gemeindevertretung aus ihrer Mitte den Bürgermeister wählen müssen, erläuterte Küpper.

Ansonsten ist es, was die Zahl der Bewerber betrifft, wieder bergauf gegangen. Für die 14 Kreistage gibt es zusammen 4779 Kandidaten, bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren waren es 4315. Die Zahl der Kandidatinnen stieg von 1048 auf 1241. Unter den 429 Bewerbern für das Amt eines ehrenamtlichen Bürgermeisters finden sich 77 F...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 514 Wörter (3593 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.