Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Das liebe Vieh hat Schwein

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bei der Prignitzer Landschwein GmbH werden den Schweinen bereits seit einigen Jahren nicht mehr die Schwänze abgeschnitten. Andere Agrarbetriebe machen das, weil sich gestresste Schweine gegenseitig die Ringelschwänze anknabbern. Doch in dem Vorzeigebetrieb in Neudorf/Groß Pankow ist dies nicht notwendig. Der Chef und seine Mitarbeiter haben die Lebensbedingungen tausender Sauen, Ferkel und Mastschweine so verbessert, dass das Vieh friedlich miteinander auskommt.

Jetzt geht die GmbH noch einen Schritt weiter. Es entsteht ein neuartiger Stall für 100 Tiere, der über ein innovatives Lüftungssystem verfügt, über einen Ruhebereich mit Fußbodenheizung und über ein Förderband, das Kot und Urin trennt und abtransportiert. Die Schweine werden dort von der Geburt bis zur Schlachtung im Familienverband gehalten. Noch im laufenden Jahr soll dieser moderne Stall fertig werden.

Der 2017 eingesetzte Landestierschutzbeauftragte Stefan Heidrich is...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.