Werbung

Ministeriumsumzug nach Cottbus nicht sicher

Potsdam. Die Verlegung des brandenburgischen Kultur- und Wissenschaftsministeriums von Potsdam nach Cottbus ist noch keine beschlossene Sache. Das ergab sich am Mittwoch aus einer Debatte im Landtag. Finanzminister Christian Görke (LINKE) zeigte sich allerdings überzeugt, dass eine Standortverlagerung nach der Landtagswahl am 1. September 2019 beschlossen wird. Der Abgeordnete Uwe Schmidt (SPD) meinte, man könne nicht vom Bund verlangen, Behörden in der Lausitz anzusiedeln, und selbst nichts tun. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!