Sozialpolitisches Speeddating

Von Armut Betroffene konfrontierten Europa-Politiker*innen mit ihrer Situation und ihren Forderungen

  • Von Anna Schulze
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Rentnerin ist gut vorbereitet. »Ich war geschockt von den 1050 Euro Mindestsicherung. Die habt ihr schon vor Jahren gefordert«, sagt sie zu Carsten Schatz (LINKE). »Es braucht doch eine Rente, von der man leben kann, so dass man nicht für seine Lebenssicherung ständig auf Achse sein muss.« Ein Blick in ihre Notizen genügt der Teilnehmerin an der Veranstaltung »Wir kommen wählen«, im Rathaus Mitte um ihre Kritik an der derzeitigen Alterssicherung pointiert zu formulieren. »Flaschen sammeln rentiert sich nicht für mich«, sagt die Rentnerin. Ihre prekäre Situation der Altersarmut greift Carsten Schatz auf. »Mindestsicherung heißt: plus Miete. Ansonsten haben Sie vollkommen recht«, sagte er. Er selbst streite für ein solidarisches und soziales Europa, in dem alle Menschen armutsfrei leben können. »Wir müssen Mindeststandards setzen bei Sicherung, Lohn und Besteuerung«, so Schatz. Viel Zeit ist nicht, um ihn und andere Politiker*innen a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.