Werbung

Volvo wird E-Batterien in Asien bauen lassen

Stockholm. Im Zuge der Elektrifizierung seiner Flotte hat der chinesisch-schwedische Autobauer Volvo mit zwei Batterieherstellern langfristige Verträge im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar abgeschlossen. CATL aus China und LG Chem aus Südkorea sollten Lithium-Ionen-Batterien für die nächste Generation von Volvo und seiner Tochterfirma Polestar liefern, hieß es in einer Mitteilung am Mittwoch. Die erste Batteriemontagelinie von Volvo Cars werde derzeit im belgischen Gent gebaut. Volvo will von diesem Jahr an nur noch Elektroautos auf den Markt bringen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!