Palast im Schloss

Erinnerungsort DDR

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Vielleicht hätte er sich am Palast der Republik in Berlin anketten sollen: Egon - nicht Olsen mit seiner Bande, sondern Krenz mit Genossen. Womöglich hätte solcherart ziviler Ungehorsam das Gebäude gerettet? Den Asbest hätte man, wie andernorts, rausoperieren können. Eine Integration von Volkes Haus in die Residenz der Hohenzollern wäre durchaus möglich gewesen, räumen nunmehr auch Experten ein.

»Hätte, hätte, Fahrradkette ...« Oder, wie Hartmut Dorgerloh, Generalintendant des Humboldt Forums, sagt: »Was weg ist, ist weg.« 2008 verschwand der unter der Leitung des Architekten Heinz Graffunder errichtete Palast der Republik von der Bildfläche, nicht jedoch aus der Erinnerung vieler DDR-Bürger. Ausgeweidet, abmontiert, auseinandergerissen und abtransportiert verflüchtigte er sich samt und sonders in museale Depots sowie über Flohmärkte und Antiquitätenläden in die weite Welt. Nun soll der Palast im Schloss wundersame Auferstehung erleben...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 511 Wörter (3549 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.