Kampf um die Kopf-Salatschüssel

Die Titelentscheidung wird vor allem für den FC Bayern zur Nervenprobe.

  • Von Maik Rosner
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

An Samuel Osei Kuffour wird dieser Tage in München oft erinnert, an jenen »Sammy«, der zwischen 1993 und 2005 für den FC Bayern verteidigte, abgesehen von einer halbjährigen Leihe an den 1. FC Nürnberg 1996. Kuffour hat den Fans bei der Meisterfeier 2000 aus der Seele gesungen, als er zum Mikrofon griff und die Zuhörer mit einer leicht verunglückten Forderung beglückte: »Rot-weiße Trikot, wir wolle rot-weiße Trikot, rot-weiße Triiikooot, wir wolle rot-weiße Triiikooot.« Sein Singsang ist ins Liedgut der Fans eingegangen, immer wieder erinnern sie an die Zeilen, damit der Verein diesem Wunsch bei der Gestaltung der Arbeitskleidung nachkommen möge. Das hat auch diesmal nicht geklappt. Das Trikot der kommenden Saison werden die Kicker des FC Bayern an diesem Samstag beim Ligafinale gegen Eintracht Frankfurt erstmals tragen, wenn es darum geht, den 29. Meistertitel der Münchner zu erringen. Doch weil das neue Trikot abgesehen von den weiße...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 754 Wörter (4825 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.