Werbung

AfD-Fraktionschef nennt Abweichler toten Mann

Potsdam. Das Präsidium des Landtags hat am Freitag in einer Sondersitzung einem von Parlamentsvizepräsident Dieter Dombrowski (CDU) erteilten Ordnungsruf gegen den AfD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Kalbitz zugestimmt. Nach einer Auseinandersetzung im Plenarsaal hatte der Abgeordnete Steffen Königer Strafanzeige gegen seinen ehemaligen Fraktionschef Kalbitz gestellt. Dieser hatte ihn in der Sitzung am Donnerstag in einer Debatte um die Verschärfung des Waffenrechts mehrfach als »Dead Man Walking« bezeichnet. Dies sei geeignet gewesen, »als massive Bedrohung verstanden zu werden«, sagte Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD). Königer war im November aus der AfD ausgetreten und fühlte sich nun bedroht. Mit dem Ruf »Dead Man Walking« wurden in den USA Todeskandidaten aus ihrer Zelle zur Hinrichtung gerufen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!