Werbung

800 Bankbeschäftigte bei Warnstreik

Rund 800 Bankbeschäftigte aus Berlin und Brandenburg haben sich am Freitag an der zentralen Demonstration und Kundgebung beteiligt. Anlass für den Warnstreik sind die stockenden bundesweiten Tarifverhandlungen für die 200 000 Beschäftigten bei den privaten und öffentlichen Banken. Die Gewerkschaft ver.di fordert sechs Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Ver.di will in den Gesprächen am Montag in Wiesbaden über eine deutliche Gehaltserhöhung, über Arbeitsbelastung und Weiterbildung verhandeln. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!