Werbung

Welche Jobs sind lukrativ?

Die Einstiegsgehälter nach dem Bachelor- und Masterabschluss

  • Lesedauer: 2 Min.

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die höchsten Einstiegsgehälter erhalten Bachelorabsolventen in der IT-Beratung mit 50 000 Euro und Masterabsolventen im Management mit 57 600 Euro im Jahr. Auf dem letzten Platz liegen für beide Abschlüsse die Gehälter im Grafikbereich, die zwischen 29 900 Euro und 32 300 Euro jährlich betragen.

»Im Finanzwesen und im IT-Bereich finden wir äußerst lukrative Einstiegsgehälter für Master- und Bachelorabsolventen vor. Gründe hierfür sind unter anderem die Finanzstärke der Branchen, die hohen Anforderungen an die Beschäftigten und der Fachkräftemangel, der vor allem im technischen Bereich vorherrscht«, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Niedrige Einstiegsgehälter für Akademiker in der Grafik

Als Grafiker beziehen sowohl Bachelor- als auch Masterabsolventen die niedrigsten Einstiegsgehälter im Vergleich. Das Einkommen beträgt nach einem Bachelorabschluss rund 29 900 Euro und nach einem Masterabschluss circa 32 300 Euro im Jahr. Auch für Architekten sind die Gehälter nach einem Studienabschluss verhältnismäßig gering: Für Bachelorabsolventen liegt es bei 30 700 Euro und für Masterabsolventen bei 33 400 Euro jährlich.

Technische Forschung und Entwicklung lukrativ

Die Gehälter von Arbeitnehmern in der technischen Forschung und Entwicklung befinden sich in beiden Rankings unter den Top Drei. Bachelorabsolventen erhalten hier in den ersten drei Jahren rund 48 800 Euro im Jahr. Durch ein Masterabschluss steigt das Gehalt um fast 4000 Euro auf 52 700 Euro. Auch die Einkommen von Ingenieuren bleiben lukrativ: Mit einem Bachelorabschluss beziehen sie im Vertrieb rund 48 900 Euro und mit einem Masterabschluss in der Produktion 51 500 Euro jährlich.

Masterabschluss bringt 3000 Euro mehr im Jahr

Insgesamt verdienen Berufseinsteiger mit einem Mastertitel (46 000 Euro) rund 3000 Euro mehr im Jahr als Bachelorabsolventen (43 200 Euro). »Es muss also nicht immer der Master sein, wenn es um das große Geld geht. Auch Bachelorabsolventen können in boomenden Branchen mit hohem Fachkräftemangel sehr attraktive Gehälter erzielen«, so Bierbach. Gehalt.de/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!