Würde bis zuletzt

Weltkongress der Palliativmedizin streitet für das Recht auf eine gute Versorgung am Lebensende

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit einem Mantel umhüllt - so könnte das aus dem Lateinischen stammenden Wort »palliativ« übersetzt werden. Die Palliativmedizin ist eine relativ junge ärztliche Disziplin, die sich der Versorgung von Schwerkranken und der ihnen nahestehenden Menschen am Lebensende widmet. Dabei geht es um die Linderung von Symptomen, aber nicht mehr um Heilung. Die Anfänge dieses Konzepts finden sich in der Betreuung Krebskranker in Großbritannien Ende der 60er Jahre. Beteiligt sind immer mehrere medizinische Professionen, aber auch ehrenamtliche Kräfte.

Todkranke Patienten weltweit sollten rechtzeitig und gleichberechtigt Zugang zu einer solchen Versorgung bekommen, fordern jetzt die Vertreter dieser Fachrichtung auf ihrem dreitägigen Weltkongress, der am Donnerstag in Berlin begann. Veranstalter ist die European Association for Palliative Care (EAPC). 3000 Spezialisten aus über 100 Ländern nehmen teil. Für die Entwicklung der Palliativmedizin v...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 569 Wörter (4164 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.