Auf dem Sprung

Der ehemalige Skispringer Primoz Roglic dominiert den Giro d’Italia. Ein Besuch in seinem slowenischen Heimatort

  • Von Tom Mustroph, Kisovec
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Andraz und Zvone Pograjc schauen gebannt auf die Übertragung des Giro d’Italia. Die Regale um den Fernseher herum sind mit Pokalen vollgestellt: Trophäen von Skispringern. An den Wänden sind Fotos von Jungs und Mädchen auf langen Brettern. In dem Raum direkt am Schanzentisch der 50-Meter-Sprungschanze von Kisovec taucht allerdings auch ein Sportler im Dress eines Radprofis auf: Primoz Roglic. In beiden Sportarten hat er es an die Weltspitze geschafft: Früher war er Juniorenweltmeister im Skispringen. Jetzt ist er auf gutem Wege, den Giro zu gewinnen. Das ist einmalig.

Andraz und sein Vater Zvone Pograjc kennen Roglic vor allem als Skispringer. Zvone brachte ihm einst das Springen bei. »Er hatte Talent, das sah man schon, als er acht oder neun Jahre alt war«, erzählt er »nd«. Talent im Skispringen bedeute aggressiv und sprungkräftig zu sein, Mut zu haben und einen elastischen, sich gut dehnenden Körper, erklärt Pograjc. Sein Sohn A...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1044 Wörter (6766 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.