Was Konflikte verhindert

Carles Puigdemont will über das Europäische Parlament das Selbstbestimmungsrecht zum Thema machen

  • Von Martin Ling
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Die Linkspartei hat im Bundestag am 16. Mai den Antrag »Demokratie und Rechtsstaatlichkeit im Katalonien-Konflikt wahren« eingebracht, der wohl erst nach der Sommerpause diskutiert wird. Damit soll der seit dem 12. Februar in Madrid laufende Prozess gegen zwölf Verfechterinnen und Verfechter der katalanischen Unabhängigkeit wegen ihrer Unterstützung für das Referendum am 1. Oktober 2017 thematisiert werden. Bisher findet der Prozess hierzulande relativ wenig Interesse. Kann der Antrag daran was ändern?

Ich denke schon. Meine Erfahrung aus meiner Zeit in Deutschland (März bis Juli 2018, d. Red.) ist, dass es in der deutschen Öffentlichkeit eine relativ hohe Sensibilität für grundlegende Rechte gibt, ganz unabhängig davon, wie die Betrachter zur Frage der Unabhängigkeit Kataloniens stehen. Deswegen kann dieser Antrag die deutsche Gesellschaft alarmieren, weil er ans Licht bringt, dass bei diesem Prozess etwas schief läuft, grundlege...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.