Mentaler Wandel

  • Von Lou Zucker
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sie ist die erste Schwarze Frau, die in Italien als Bürgermeisterin einer größeren Stadt kandidiert. Sie tritt als einzige Frau gegen acht Männer an. Und sie ist langjährige linke Aktivistin: Antonella Bundu.

Ihre Kandidatur sei ein wichtiges Symbol in einem Italien unter Salvini, sagt die 49-Jährige, die am Sonntag Bürgermeisterin von Florenz werden will. Salvinis ultra-rechte Lega-Partei, die sie als »quasi neofaschistisch«, bezeichnet, versuche kontinuierlich, die Rechte der Frauen einzuschränken und Migration zu bekämpfen. Beim Thema Rassismus sei Italien sehr rückständig. »Bei mir klingelte erst vor ein paar Mo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.