Vernetzen gegen Verdrängung

Räumungsbedrohte Freiräume informieren / Neuer Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt

  • Von Julian Seeberger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In Berlin schreitet die Verdrängung durch steigende Mieten voran - doch auch die Verbindung betroffener Projekte wird verstärkt. Vertreter von alternativen Häusern, Kneipen und Jugendzentren informierten am Samstag in Berlin-Hellersdorf über ihre Situation vor dem Hintergrund des Widerstands gegen den Ausverkauf der Stadt. Unter dem Motto »Interkiezionale goes Randbezirk« tagte die Veranstaltung im Hellersdorfer Jugendklub La Casa - in unmittelbarer Nähe zu Brandenburg. »Die Menschen an den Rändern der Stadt sind genauso betroffen wie die im Zentrum, deshalb sollte der Kampf gegen Verdrängung auch hier Fuß fassen«, erklärte ein Vertreter des La Casa einleitend.

Versammelt hatten sich Abgesandte der Jugendzentren Potse und Drugstore aus Schöneberg, der linken Kneipen Syndikat und Meuterei aus Neukölln und Kreuzberg sowie der besetzten Häuser in der Liebigstraße 34 und der Rigaer Straße 94 aus Friedrichshain. Außerdem waren Vertreter der ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 471 Wörter (3204 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.