Werbung

Pokaltriumph

Die Handballerinnen des Thüringer HC, angeführt von Alicia Stolle, kamen nach 2011 und 2013 zum dritten DHB-Pokalsieg. Der in dieser Saison entthronte elffache deutsche Meister, der sich im Halbfinale in Stuttgart gegen den Bundesligadritten TuS Metzingen mit 35:25 durchgesetzt hatte, traf im Finale auf den Meister SG BBM Bietigheim, der zuvor Union Halle-Neustadt 32:26 besiegt hatte. Mit dem 24:23-Finalerfolg, den Emily Bölk zwei Sekunden vor Schluss sicherte, sorgten die Thüringerinnen für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!