Werbung

Unfällen auf der A 12 - ein Toter

Storkow. Bei zwei schweren Unfällen auf der Autobahn 12 sind am Montag ein Mensch getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Zwischen der Anschlussstelle Fürstenwalde-West und Storkow fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Auto an einem Stauende auf einen Lastwagen auf. Ein Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten in Richtung Berlin für etwa drei Stunden gesperrt. Wenige Stunden später ereignete sich zwischen Briesen und Fürstenwalde-Ost der nächste Unfall. Ein Lastwagenfahrer krachte mit seinem Lkw in einen stehenden Sattelzug. Der 36-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln