Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mehr als nur teure Matratzen

Handelsstreit zwischen USA und China verursacht Preisexplosionen

  • Von Felix Lee
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Wer in den USA eine neue Matratze kaufen möchte, erlebt in diesen Tagen einen Preisschock. Rund 200 Dollar kostete noch vor einer Woche eine Kaltschaummatratze, von denen die meisten in China hergestellt sind. Nun ist der Preis auf rund 3400 Dollar nach oben geschnellt.

Der Grund: Das US-Handelsministerium hat vergangenen Mittwoch Strafzölle von bis zu 1731,75 Prozent auf chinesische Matratzen erhoben. Und auch Bier dürfte deutlich teurer werden. Denn parallel zu den Matratzen hat das Handelsministerium zudem Stahl-Bierfässer mit einem Strafzoll von bis zu 79,71 Prozent belegt. Beide Produkte seien von chinesischen Anbietern zu Dumping-Preisen angeboten worden, lautet die Begründung. Und auch das ist nur ein vorläufiger Höhepunkt im seit nunmehr anderthalb Jahre andauernden Streit zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Zu den bereits erhobenen Strafzöllen auf fast die Hälfte aller chinesischen Importe in die USA d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.