Flucht nach Andorra

Fatoni is back. Leider?

  • Von Lee Wiegand
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wer seine Zeit in Backstagebereichen zwischen Kokain und veganer Pizza verbringt, weiß: An Fatoni nagt, dass sein Umfeld in den Olymp aufsteigt, während er selbst ganz gerne die Nummer eins in Rap-Deutschland wäre. Oder zumindest in der eigenen Szene. Schon die ersten Zeilen des Albums verraten, worum es geht: um Fatoni als eigentlich längst gescheiterten Künstler, der nicht versteht, warum er nur vor maximal 500 Leuten spielt und nur eine kleine Randfigur auf den 2000er-Touren erfolgreicher Kolleginnen wie Mine sein darf. »Man will allen gefallen, doch alles in allem noch kein Grund, um müde zu sein, nein.« Er ist in der Midlife-Crisis, weil seine harte Arbeit sich noch nie ausgezahlt hat; damit wird er sogar von Freunden aufgezogen, sofern es in der Szene überhaupt echte Freundschaften geben kann. Ändert sich das mit »Andorra«, dem neuen Album?

Für den Blitzkrieg, der Fatoni in die Charts führen soll, hat man die Szenefreunde a...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 474 Wörter (3038 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.